Header Radfahren Weimar

Ilmtalradweg: Von Ilmenau nach Naumburg


 Ilmradweg 2019.jpg

Für vergräßerte Kartenansicht bitte hier klicken.

Ilmtalradweg

Sie erwartet eine erlebnisreiche Woche auf dem Ilmtalradweg! Starten Sie, wo die Ilm entspringt: in der Nähe des Rennsteigs. Sie schnuppern hier "Höhenluft" und überwinden einen Höhenunterschied von knapp 450 Metern. Doch nicht nur abwechslungsreicher Fahrspaß machen den Ilm-Radweg aus, auch Burgen, Parkanlagen sowie die Goethestädte Weimar, Ilmenau und Bad Berka gibt es entlang des Ilmtal-Radweges zu entdecken. Mit der Ilmmündung in die Saale erreichen Sie die Pforte der Saale-Unstrut-Weinregion. Genießen Sie bei einem Einkehrschwung einen Tropfen der feinen Reben.

Tourvarianten: 5 oder 7 Tage
Gesamtstrecke: 107 oder 147 km


  • Individuelle Einzeltour
  • Buchungscode ILM-1: 7 Tage / 6 Nächte
  • Buchungscode ILM-2: 5 Tage / 4 Nächte
  • Termin: Anreise täglich von April bis Oktober
  • Streckencharakter: leicht bis mittel
  • Anreise / Abreise: Eigenanreise mit PKW, Bahn oder Flugzeug, Transfer auf  Anfrage
  • Parken / Hotel: begrenzt vor Ort gratis

1. Tag Eigenanreise nach Ilmenau

In Ilmenau ist der Himmelblau ... es ist Zeit für eine erste Erkundung der charmanten kleinen Stadt. Empfehlung: Reisen Sie an einem Samstag oder Sonntag an! An diesen Tagen bringt Sie eine Regionalbahn hinauf zum Rennsteig. Hier im Thüringer Wald, in der Nähe von Allzunah befindet sich die Quelle der Ilm. Ein Gasthaus lädt zur gemütlichen Einkehr ein. Danach radeln Sie meist bergab über den Ilmtalradweg zurück nach Ilmenau.

2. Tag Ilmenau – Kranichfeld 42 km

Weiter talabwärts geht es vorbei an Weiden und Erlen umragt von imposanten Kalkwänden, wo sich ab und an die Ilm in kleinen Seen sammelt. Ihre Mittagsrast könnten Sie in Stadtilm einlegen, denn dort erwartet Sie der größte Marktplatz Thüringens! Am Nachmittag erreichen Sie erholt die Zwei-Burgen-Stadt Kranichfeld - ein schönes Ende des zweiten Tages auf dem Ilm-Radweg.

Ilmenau_Goethe

3. Tag Kranichfeld – Weimar 30 km

Von Kranichfeld führt Sie der Ilmradweg nach Tannroda, einem kleinen Städtchen im Weimarer Land mit einer Schloss- und Burganlage und dem Thüringer Korbmachermuseum. Von dort aus geht es in die Klassikerstadt Weimar.

4. Tag Weimar – Bad Sulza 32 km

Der Park ruft: Heute erkunden Sie verschiedene Landschaftsparks bis Sie das Schloss Tiefurt erreichen. Nach einer kurzen Ruhepause radeln Sie weiter über den Ilmtal-Radweg bis nach Denstedt. Dort ist die Peternellorgel, eine der Lieblingsorgeln von Franz Liszt, ausgestellt. Ab hier wird die Ilmradweg-Radtour bunter: Sie radeln über Streuobstwiesen bis Sie in die Glockenstadt Apolda gelangen. Von dort geht es weiter auf dem Ilmtal-Radweg bis zum Rittergut Auerstedt, wo wir eine Besichtigung empfehlen. Sie kommen in der Kurstadt Bad Sulza am frühen Abend an.

Goethe-Schiller-Denkmal

Foto: Guido Werner / weimar GmbH  

5. Tag Bad Sulza – Naumburg 20 km

Weingenuss-Tour: Sie kehren Bad Sulza den Rücken und fahren mit dem Rad zum Thüringer Weintor. Dort beginnt die bekannte Weinbauregion und vielerorts begleiten Weinberge die letzten Kilometer des Ilmtal-Radweges bis zur Saalemündung. Auf dem Saale-Radweg gelangen Sie nach Naumburg. Wenn Sie die Radtour noch ein wenig verlängern möchten, radeln Sie doch die sieben Kilometer bis nach Freyburg! In der bekannten Wein- und Sektstadt Freyburg genießen Sie das ein oder andere gute Tröpfchen, das auch die Heimfahrt versüßt.

6. Tag Naumburg – Freyburg - Naumburg 20 km

Die Sektstadt Freyburg, die Perle im Unstruttal, ist Ziel Ihres heutigen Ausfluges. Malerische Weinterrassen, die Orchideenflora auf den Muschelkalkhängen, die bewaldete Hügellandschaft und das Flusstal der Unstrut mit der sich einschmiegenden Winzerstadt in das Tal unterhalb der Neuenburg, prägen das untere Unstruttal als landschaftliches Kleinod. Hier erwartet Sie der Besuch der Rotkäppchen Sektkellerei mit einem anschließenden Glas Sekt auf einen tollen Urlaub.

7. Tag Abreise von Naumburg

Gern können Sie bei uns Zusatznächte buchen, um noch etwas länger in der Region zu verweilen. .

Weingärten

Tourvarinte 7 Tage / 6 Nächte Tourvariante 5 Tage / 4 Nächte
1. Tag: Anreise nach Ilmenau
2. Tag: Ilmenau - Kranichfeld 42 km
3. Tag: Kranichfeld - Weimar 30 km
4. Tag: Weimar - Bad Sulza 35 km
5. Tag: Bad Sulza - Naumburg 20 km
6. Tag: Rundtour nach Freyburg 20 km
7. Tag: Abreise von Naumburg
1. Tag: Anreise nach Ilmenau
2. Tag: Ilmenau - Kranichfeld 42 km
3. Tag: Kranichfeld - Weimar 30 km
4. Tag: Weimar - Bad Sulza - Weimar 35 km
Rückfahrt mit dem Zug (Ticket im Reisepreis enthalten)
5. Tag: Abreise von Weimar
  • 3 bzw. 6 Übernachtungen in 3- und 4-Sterne-Hotels und Pensionen inkl. Frühstück
  • detailliertes Radkartenmaterialn
  • ausführliche Reiseunterlagen
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Service – Hotline
  • Marco Polo Reiseführer Thüringen
  • 24 h Thüringen Card für Ihre Eintritte in Weimar: öffentliche Stadtführung, Weimarhaus, Goethe Gartenhaus, Bauhausmuseum,  Schloss Belvedere u.v.m.

Zusatzleistungen bei der 7 Tage / 6 Nächte Variante:

  • Rotkäppchen prickelnde Sekt-Tour in Freyburg inkl. 1 Glas Sekt

... gelten pro Erwachsenen und inkl. Frühstück

Code DZ EZ-Zuschlag HP
ILM-1 519 € 130 € 138 €
ILM-2 409 € 90 € 92 €

Leihräder während der Tour:

Code L-Rad E-Bike
ILM-1 60 € 150 €
ILM-2 50 € 100 €

Zusatznächte während der Tour:

Ort DZ EZ
Ilmenau 54 € 75 €
Weimar 55 € 85 €
alle anderen Etappenorte auf Anfrage auf Anfrage

 

  • Vor- und Rücktransfer: Naumburg - Ilmenau 50,- € p.P.
  • Vor- und Rücktransfer: Weimar - Ilmenau 35,- € p.P.

Bitte beachten Sie: Vor Ort anfallende Kosten wie Bettensteuern, Kurtaxen oder Tourismus-Förderabgaben sind nicht im Reisepreis enthalten und können direkt vor Ort von Ihnen beglichen werden.

Informationen zu Kinderermäßigungen


WOLLEN SIE DIE REISE BUCHEN ODER HABEN SIE EINE REISEANFRAGE?

Dann füllen Sie dieses Formular aus oder rufen Sie uns an: 03691 / 88 67 277.
*
*
*
*
*
*



Tourverlängerung

Fahren Sie ab Naumburg weiter an der Saale bis zur Elbe... gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot

Elbe


letzte Änderung: 01.12.2018